NEWS

ipcenter ist auch ein Ort für Kunst und Kultur im Berufs- und Alltagsleben: Mit dem ip.forum wurde eine Plattform geschaffen, die Bildung, Beruf, Kunst und Gesellschaft erfolgreich verbindet.

 

Einladung zur Ausstellungseröffnung & Performance "It concerns you"

Donnerstag, 23.01.2020, 18:00 - 21:00 Uhr
ipcenter.at GmbH, Schönbrunner Straße 218-220, 1120 Wien
 

 

Immer wenn ich an der Leinwand arbeite, höre ich Musik. Mein Kopf und meine Gedanken lösen sich dadurch. Es ist für mich ein Hilfsmittel. Manche Texte von Musikern geben mir auch den Mut Dinge zu probieren, die ich davor nicht wagte.
- Reinhold Ponesch

Assoziativ mit dem ersten Blick auf Reinhold Poneschs Arbeiten erklang James Hetfields Stimme von Metallica in meinem Kopf. Die Zeilen Every day for us something new / Open mind for a different view / And nothing else matters war die erste Reaktion auf die Gemälde, die in farblich intensiven, dynamischen Pinselstrichen, aber auch mit sehr zarten, grafischen Elementen uns als Betrachter konfrontieren und zum Dialog herausfordern. Reinhold Ponesch spricht mit seinen Arbeiten Essentielles und ihn bewegende Eindrücke an, die er auch in Installationen, Texten und Performances zum Ausdruck bringt. Es liegt am Betrachter sich auf diese Themen einzulassen, sie aufzunehmen und möglicherweise auch den eigenen Standpunkt oder die Meinung zu überdenken.
- Gabriele Baumgartner, Konzept & Kuration

 

Wir bitte um Anmeldung direkt hier oder via E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bei der Lehrabschlussprüfung am 06.11. und 07.11. räumten die ipcenter-Lehrlinge zum/zur Buchbinder/in groß ab:

All unsere Kandidatinnen und Kandidaten bestanden den theoretischen und praktischen Teil der Lehrabschlussprüfung bravourös. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen viel Erfolg für ihren Einstieg in den Arbeitsmarkt.

Ein besonderes Danke gilt unseren Trainerinnen und Trainern für ihren unermüdlichen Einsatz für die Zukunft junger Menschen!

ipcenter ist auch ein Ort für Kunst und Kultur im Berufs- und Alltagsleben: Mit dem ip.forum wurde eine Plattform geschaffen, die Bildung, Beruf, Kunst und Gesellschaft erfolgreich verbindet.

 

Einladung zur Ausstellungseröffnung & Podiumsdiskussion

Donnerstag, 05.12.2019, 18:00 - 21:00 Uhr
ipcenter.at GmbH, Schönbrunner Straße 218-220, 1120 Wien
 

 

Ausstellungseröffnung
Die Ausstellung DIGITAL beleuchtet die unterschiedlichen Dimensionen der Digitalisierung in der Kunst: Es werden Werke gezeigt, die Digitalisierung selbst zum Bildthema haben und Arbeiten, die durch die Nutzung von Technologien künstlerische Aussagen verstärken oder gar erst möglich machen.

Beteiligte KünstlerInnen: Christian Bazant-Hegemark, Claudia Dorninger-Lehner, Bernd Ertl, Michael Liebert, Christian Murzek, Barbara Salaun und Artvive, Thomas Windisch, Albert Winkler

 

Podiumsdiskussion
Wir tauchen an diesem Abend tiefer in das Thema ein und beleuchten den Trend "Digitalisierung" aus unterschiedlichen Perspektiven. Unter dem Titel "Digitalisierung und/oder/vs Kunst: Ein Ende des analogen Schaffens?" fragt sich eine ExpertInnenrunde aus verschiedenen Disziplinen, inwieweit Digitalisierung bereits in der Kunst angekommen ist und wie der technologische Fortschritt das künstlerische Schaffen verändert.

Am Podium: Sergiu Ardelean (Artvive), Christian Bazant-Hegemark (bildender Künstler), Julia Dorninger (Architektin und Künstlerin), Martin Haunschmid (Hacker und Programmierer), Rudolf Heller (SEO, früher bildende Kusnt), Thomas Windisch (Fotograf)

 

Anmeldungen sind unter www.ip-forum.at oder via E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! herzlich willkommen!

Die angehenden FriseurInnen und KosmetikerInnen von ipcenter, die wir in Kooperation mit AMS Wien und WAFF ausbilden, zeigten auch am diesjährigen Tag der Lehre, 16.10.2019 - 17.10.2019, im MAK ihr Können: Den Gästen der Veranstaltung boten sie dekorative Kosmetik und professionelles Styling an und berieten sie dabei über Anforderungen und Ablauf der Ausbildung. Unser Team durfte sich über reges Interesse und besonders großen Zulauf zum Messestand freuen und hat sicher viele junge Menschen mit dem Ausbildungsvirus angesteckt!

Am 02.10.19 feierte die "Jugendwerkstatt" mit hochrangigen Gästen ihr 10-Jahres-Jubiläum. Die "Jugendwerkstatt", ein besonderes Berufsorientierungsprogramm für Mädchen und Burschen, führt ipcenter seit 1999 gemeinsam mit unseren Partnern BFI Wien und WIFI Wien im Auftrag von AMS Wien und WAFF durch. In unterschiedlichen Fachwerkstätten erproben sich die Jugendlichen dabei selbst und entscheiden sich danach bewusst für die Richtung ihrer beruflichen Ausbildung.

Bei der Geburtstagsfeier konnte sich die Führungsriege der Landesgeschäftsstelle des AMS Wien, des AMS Jugendliche, des WAFF und die Bezirksvorstehung der Donaustadt vom besonderen Praxisbezug der Berufsorientierung an Hand von Mitmachstationen selbst überzeugen. In einer Podiumsdiskussion erörterten WegbegleiterInnen der Jugendwerkstatt, Petra Draxl (AMS Wien), Peter Dominkovits (AMS Jugendlich), Willi Weiß (BFI Wien), Gabriele Srp (WIFI Wien) und Monika Kovacs (ipcenter), die Entwicklung der Jugendwerkstatt in den letzten 10 Jahren und die Möglichkeiten der weiteren Zukunft. Besonders berührend waren die Testimonials von AbsolventInnen der Jugendwerkstatt, die über ihre persönliche Erfahrungen und Erinnerungen sowie ihrem Werdegang seit ihrer Teilnahme an der Jugendwerkstatt berichteten.

Wir wünschen der Jugendwerkstatt für die nächsten 10 Jahre weiterhin viel Freude bei ihrer schönen Aufgabe der Begleitung und Orientierung von jungen Menschen!

 

 

 

 

 

Einmal pro Jahr setzten wir den Schwerpunkt auf künstlerisches Schaffen in anderen Ländern und machen somit auch die internationale Ausrichtung von ipcenter (www.ipcenter.international) im ip.forum sichtbar.

Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit der Österreichisch-Slowakischen Gesellschaft dieses Jahr die Slowakei in den Mittelpunkt stellen und die Arbeiten von

Alojz Drahoš, Stanislav Harangozó und Anabela Sládek

mit ihren Studentinnen und Studenten der Pädagogischen Fakultät der Komensky Universität in Bratislava

präsentieren dürfen.

 

Wir laden zur Ausstellungseröffnung

am Donnerstag, 19.09.2019, 18:00 – 21:00 Uhr,

in der ipcenter.at GmbH, Schönbrunner Straße 218-220, 1120 Wien

 

Anmeldungen sind bis 16.09.2018 unter www.ip-forum.at oder via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! herzlich willkommen!

ipforum Logo

reefness Logo

WIFI Hungaria Logo