RAUM FÜR UNTERSCHIEDLICHE BILDUNGSFORMATE

Methodenansätze

Hochwertige Kompetenzentwicklung: Auf diesen Bereich innerhalb der Aus- und Weiterbildungsbranche haben wir uns spezialisiert und zählen hier zu den größten Anbietern. Die ipcenter.at GmbH ist ein Aus- und Weiterbildungsinstitut mit 20-jähriger Präsenz am österreichischen Bildungsmarkt sowie internationalen Erfahrungen. Wir bieten unseren KundInnen individuelle und bedürfnisorientierte Bildungsmaßnahmen und –lösungen und somit eine berufsbezogene und wertstiftende Aus- und Weiterbildung.

Praxisorientierte Seminare & Workshops

Von der MS-Office-Schulung über Präsentationstechniken und Zeitmanagement bis hin zu Teamentwicklung und –führung reichen unsere praxisorientierten Seminare und Workshops. Wobei der Fokus bei unserer Seminar- bzw. Workshopgestaltung immer auf dem persönlichen und fachspezifischen Bedarf der TeilnehmerInnen sowie den organisatorischen Rahmenbedingungen liegt.

Trainings on the Job

Ob IT-Bereich, Kunst- und Kulturbranche oder Rechts- bzw. Wirtschaftskanzlei: Unsere TrainerInnen begleiten die MitarbeiterInnen unserer KundInnen während ihres Berufsalltages an ihrem Arbeitsplatz, egal in welcher Branche sie tätig sind.
Und so funktioniert es: Nach der ersten Auswertung der Ist-Analyse werden die Vor-Ort-Termine mit unseren KundInnen vereinbart. In diesen Vor-Ort-Einheiten von etwa 3-4 Stunden täglich werden die MitarbeiterInnen in ihren Arbeitsprozessen über einen festgesetzten Zeitraum begleitet. Wobei die fachlichen Kenntnisse und die persönlichen Fähigkeiten der MitarbeiterInnen in Bezug auf die Kernbereiche des Unternehmens analysiert werden. Durch das praxisorientierte, zeitnahe und konstruktive Feedback können Verbesserungsvorschläge der TrainerInnen rasch umgesetzt werden; beispielsweise im Bereich Verkaufsprozess, Zeitmanagement und Prioritätensetzung.

Training on the Job
Am Beispiel eines/r SalesmitarbeiterIn: Nach der Bestandsaufnahme in Form einer IST-Analyse werden die Termine für die Vor-Ort-Einheiten vereinbart. Die MitarbeiterInnen werden von unseren TrainerInnen direkt am Arbeitsplatz begleitet. Durch das konstruktive Feedback können die Verbesserungsvorschläge rasch im Berufsalltag umgesetzt werden.

Coaching

Die Unterstützung bei konkreten, berufsbezogenen Problemen, Konflikten innerhalb von Teams oder dem Erreichen von Zielsetzungen, ohne dabei konkrete Lösungsansätze vorzugeben, ist die Aufgabe eines Coaches. Vielmehr setzt der prozessbegleitende Coach Impulse, über die ein Perspektivenwechsel möglich wird. Der Coach unterstützt die TeilnehmerInnen dabei, ihre eigene Sichtweise zu reflektieren sowie individuelle und realisierbare Lösungswege zu entwickeln.

Im Coaching wird sowohl systemisch (d. h. der Coach behält immer das gesamte System bzw. die Umwelt, die Einfluss auf die Arbeit hat, im Blick) als auch konstruktivistisch (d.h. es gibt keine wirkliche Objektivität, da jeder Mensch seine eigene Wirklichkeit hat) gearbeitet.

Coachingprozess
Der Coaching-Prozess beginnt mit dem Erstgespräch, in dem eine Zielvereinbarung getroffen wird. Der Hauptteil entspricht der aktiven Umsetzung der Anliegen; in mehreren Einheiten. Den Abschluss bildet eine Besprechung und Überprüfung der Zielsetzung sowie ein Maßnahmenplan für das weitere Vorgehen.

ipforum Logo

reefness Logo

WIFI Hungaria Logo

WSC - Weidinger Social Coaching Logo